Höhepunkte im Vereinsleben von "Old Manitou"

Einige Mitglieder von "Old Manitou" richten für Kindergärten und auch aus anderen Anlässen ein indianisches Fest aus mit Tipi und Spielen.Nachdem die Jungkrieger auf dem Kriegspfad waren, werden sie in Stetson City empfangen. Der Häupling begrüßt sie würdig, und sie tanzen eine Serpentine.Es werden indianische Geschichten erzählt. Die Jungkrieger üben sich im Bogenschiessen, auch ein beliebtes Spiel ist das Hufeisenwerfen.  Zwischen den Geschicklichkeitsspielen zeigt ein Vereinsmitglied einen Tanz, hier ist es z.B. der Reifentanz . Es bedarf großer Geschicklichkeit um die verschiedensten Bilder darzustellen, es wird nicht nur von den Kleinsten Bewunderung gezollt. Die Kinder werden natürlich auch indianisch bemalt, auch können sie sich indianischen Schmuck  basteln. Mit wahrer Begeisterung wird immer wieder unsere Goldwäsche angenommen, nicht nur Kinder waten im Wasser auf der Suche nach Gold.

Für diese Seite müssen wir eine Ergänzug einbringen, da wir keinen Nachwuchs in der Form haben um alle gelaufenen oder hier dokumentierten Darbietungen abzusichern, kann unser Vereinsgelände nur noch eine Kapazität von Maximal 2 Schulklassen abfangen.


                  

Jedes Jahr begehen wir den Indian-Day. 1956 mit Gründung der damaligen Gruppe Indianistik haben wir für uns und andere Indianerfreunde diesen Gedenktag eingeführt, wie  hier ein altes Foto aus den 60er Jahren zeigt.Früher betreuten wir das Grab von dem Sioux-Häuptling Edward Two-Two, seit dem Jahr 2000 wird das Grab von Hartmut Rietschel (Kalumet) betreut,mitfinanziert von interessierten Gruppen.Mit diesem Gedenktag wollen wir unsere langjährigen Mitglieder und unsere in die ewigen Jagdgründe eingegangenen Freunden und Freundinnen ehren, z.B. Harry Morche, gest.1956. Er trat beim Cirkus Sarrassani mit in Erscheinung. Fred Metasch gest.  3.März 1980 war langjähriger Chief des Vereines und Mitbegründer des neuen Vereinsgeländes.Altersmitglied Hans Schöndube gest. 16.8.1988  war schon Mitglied im alten "Manitou"-Verein. Jürgen Mosch gest. 15.8.1991 war langjähriger Stellvertreter von Chief Armin Riedel. Johannes Hüttner, gest. 16.2.2000, war der Wiederbegründer der Gruppe "Old Manitou" nach dem Krieg und späterer Oldchief des Vereines. Natürlich auch unseren Wahlverwandten, den Indianern, ist dieser Tag gewidmet. Wir begehen diesen Tag mit einer Schwitzhüttenzeremonie. Der Medizinmann öffnet das heilige Bündel, es wird die Pfeife geraucht, am HeiligenPlatz wird eine Gedenkzeremonie abgehalten. Danach treffen sich die Krieger zum Tanz auf dem Council Platz , dabei werden nicht nur nachempfundene indianische Tänze gezeigt, es werden auch Spiele durchgeführt. Es wird zum Maisfest oder dem beliebten Fest mit Kaffee und Brot eingeladen und dabei ist Zeit für interessante Gespräche .  

Indianday 12.September 2009

Indianday September 2011 auf der großen Wiese bei "Old Manitou" in Radebeul

Indianday August 2012 auf der großen Wiese bei "Old Manitou" in Stetson City Radebeul


    

 Wir sind nicht nur Indianerfreunde, sondern uns liegt die Vielfältigkeit des ehemaligen "Wilden Westen " am Herzen. Somit schlüpfen wir in viele Gestalten und wagen uns in die Gefilde von Mexiko. Besonderer Höhepunkt ist die "Fiesta Mexikana". Natürlich versuchen wir auch hier das Outfit so genau wie möglich nachzuempfinden. Abgesehen von Tequila und scharfem Essen wird auch getanzt.  Unsere Frauen stehen  natürlich den Männern in ihren Outfit in keinerweise nach.Martina & Peter als stolzes Paar vor ihrer Hütte.

 

                                   2009 Fiesta Mexicana bei Old Manitou


Unser großes Fest des Jahres ist natürlich das offene Prärie oder Trappertreffen, wir geben diesem Fest einen Namen. Im Jahr 2003 stand es unter "Vertrag von Leramie 1871". Es wurde der Vertrag nachgespielt. Indianer und Militärs und eine Beschenkung der Indianer hatten einen originalen Hintergrund. Aber in anderen Jahren wurde z.B. ein Trapperlauf mit verschiedenen Schwierigkeitskriterien durchgeführt, es ist aber immer eine zwanglose Zusammenkunft von Hobbyisten die die Veranstaltung mit angenehmen Gesprächen und Aktionen verbindet. Abends im Saloon Tanz. Hierzu sind Gäste natürlich im Outfit, gern gesehen.Wer Interesse hat, kann den Termin über unseren Terminplan unter www.oldmanitou.de (Termine) erfahren.                                                                                

 Dieses Jahr im Juni 2012 erstmalig veranstalteten wir ein American History Weekend mit vielen Atraktionen. Wir eröffnen mit unserer Stetson City Miliz (SCM) den Tag,

an unserer Seite mit Aktionen waren Vereine aus Nah und Fern dabei.

Eine wunderschöne Modenschau präsentierten uns die Damen aus unseren Verein und den befreundeten Gästen.

Livemusik wurde gespielt und dazu einige Tänze wie wir sie zum Scheunenball tanzen.

 

Auch artistische Darbietungen haben die Vereinsfreunde gezeigt, auch für ein kühles Getränk war gesorgt und es hatten sich auch Händler angesagt, es war ein rundum gelungenes Fest, an dem sich noch manche erinnern werden!

Wir werden auch im Jahr 2013 unter ein bestimmten Motto wieder ein Fest organisieren, welches wie in diesem Jahr ein Erfolg werden sollte. bis dahin allen eine schöne Zeit!

 

 

 Home  Verein Foto Album Links ImpressionenTermine Geschichte E-Mail Red Mocassin 60 Jahre Old Manitou